Das Blumengeschäft Iseli wurde im Juli 1920 von Ernst Iseli senior gegründet. Im Haus an der Weinfelderstrasse, das direkt am Markplatz Amriswil liegt, konnte er einen Raum für seine Blumen- und Samenhandlung zu 30.-/ Monat mieten.

 

Herr Kubli aus St. Gallen, hat für den neu gegründeten Floristenverband geworben, dem er aus Überzeugung beitrat. Im Herbst 1922 organisierten Gärtnermeister- und der junge Floristenverband eine Reise nach Berlin, um sich an einer grossen Blumenschau weiterzubilden. Der Galaabend mit dem deutschen Floristenverband fand in einem Marmorsaal des Zoos statt und prägte die Überzeugung für Weiterbildung und Verbandszusammengehörigkeit.

 

Ernst Iseli importierte im Winter Blumen aus der Riviera. Nelken, Margeriten, Mimosen. Im Sommer wurden die Blumen aus den Gärtnereien in der Umgebung bezogen.

 

Neuerungen wie gefärbte Lorbeerblätter und Wachsblumen fanden grossen Anklang. Hilfsmittel wir Draht, Strohreifen, oder gar Steckmoos waren noch nicht im Handel. Er führte das Geschäft erfolgreich 30 Jahre und übergab es 1950 an seinen Sohn Kurt Iseli sen.

 

In den Anfängen der 50 er Jahre hat Kurt iseli sen 2 x Pro Woche frische Blumen aus San Remo importiert. Die Blumenvielfalt war noch nicht so gross, vor allem Nelken Rosen und Margeriten sowie Asparagus sprengerii und mayerii wurden angeboten.  Immer  die gleiche Menge an Blumen wurden importiert – da eine Bestellungsänderung sehr kompliziert war, denn der Lieferant hatte kein Telefon und war nur über das Telegramm zu erreichen. Im Sommer hat K. Iseli sen begonnen selber Blumen anzupflanzen. Zuerst Sommerflor, dann Rosen, Nelken, Chrysanthemen.

 

70 % des Umsatzes bestanden dazumal aus Topfpflanzen und bepflanzten Schalen. Der Rest bestand aus der Kranzbinderei und dem Schnittblumenverkauf  der einen geringen Stellenwert einnahm.

 

Die Beschaffung von Blumen und Pflanzen war sehr Zeitaufwändig. Mitte 60 Jahre hat sich K. Iseli die Verbindung zu den Niederlanden zu Nutze gemacht und begonnen für sich und ein paar Kollegen aus der Umgebung direkt Blumen aus Holland zu importieren, was jahrelang einen Preisvorteil mit sich brachte.

 

Durch die wachsende Konkurrenz von Grossverteilern mit einem zwar kleinen Sortiment, aber billigen Blumen hat sich Blumen Iseli einen Namen mit spezieller und exotischer Floristik gemacht.

Die 3. Generation hat den Betrieb 1983 übernommen.

 

Mit der eidg Meisterprüfung ausgestattet hat Kurt Iseli  den Betrieb übernommen, das Geschäft völlig umgebaut und gleichzeitig ein Pensum als Fachlehrer in der Berufsschule für Floristen in St. Gallen  übernommen.

 


1988 wurde das Verkaufs-Gewächshaus vergrössert und erweitert.
Jährlich werden 2 – 3 Ausstellungen organisiert. Den Amriswiler Frühling sowie die alljährlich Adventsausstellung: Advent bei Blumen Iseli werden jedes Jahr zum floristischen Höhepunkt.



Blumen Iseli ist der einzige Betrieb, der lückenlos an der AWA (Amriswiler Weihnachtsausstellung) teilgenommen hat.

 

 

 

Blumen Iseli
eidg. dipl. Florist, 
am Marktplatz

8580 Amriswil

 

Tel. 071 411 12 21
Fax 071 411 12 26

 

blumen@blumen-iseli.ch
team1.jpg

 

Öffnungszeiten

 

Montag bis Freitag
07.45 - 12.15 Uhr
13.15 - 18.30 Uhr

Samstag
07.45 - 16.00 Uhr (durchgehend)

Sonnenblumen.jpg